Neue Kameras zur Photokina: Nikon D600, Canon 6D und mehr

Zur zurückliegenden Photokina gab es einen Schwung neuer Kameras von allen bekannten Herstellern, darunter vor allem interessante Vollformatmodelle im mittleren Preisbereich. Ein kleiner Überblick.

Beginnen möchte ich mit der Nikon D600. Kurz vor der Photokina vorgestellt, ist sie bereits lieferbar, was angesichts der Abstände zwischen Vorstellung und tatsächlicher Lieferbarkeit von D4, D800 und vor allem den letzten Canon-Modellen erstaunlich und erfreulich ist. Etwas im Preis gefallen ist sie ebenfalls bereits, kostete sie vor ein paar Wochen noch über 2000, ist sie nun für rund 1900 EUR zu haben.

Kurz beschrieben ist die D600 eine Mischung aus D800 und D7000. Sie hat einen Vollformatsensor mit 24 Megapixeln und Empfindlichkeiten bis 25600 ASA, die Vermutung liegt aber nahe, daß Nikon hier etwas unter den Möglichkeiten des Sensors bleibt, um die D800 in den technischen Daten nicht zu übertreffen. Ausgehend von der Größe der Sensorzellen müßte die D600 ein etwas besseres Rauschverhalten als die D800 haben, was erste Vergleiche im Web bestätigen – allerdings ist der Unterschied nicht besonders groß.

Ich hatte die D600 auf der Photokina eine Weile in der Hand und habe sie mit der D800 verglichen. Nikon ordnet die D600 als „Consumer-Kamera“ ein. Das spürt man im direkten Vergleich mit der D800 tatsächlich, die D600 besteht zu größeren Teilen aus Plastik und auch das Auslösegeräusch klingt nicht so „überzeugend“ wie bei der großen Schwester. Der Verschluß der D600 schafft nur 1/4000 s und – was wichtiger ist – nur 1/200 s Blitzsynchronzeit. Das Prisma ist kleiner und soll dunkler sein, bietet aber laut der Datenblätter einen besseren Eyepoint als das der D800.


[Die Nikon D600 von hinten – der rechteckige Suchereinblick gibt sie als „Consumer“-Kamera zu erkennen.]

Die Videofähigkeiten sind, wie der Rest der Kamera, eine Mischung aus D800 und D7000 – die D600 kann 24, 25 und 30 B/s in Full-HD, hat aber kein sauberes HMDI-Out und man kann die Blende im Videomodus (allgemein während Liveview aktiviert ist) nicht ändern – unverständlich, da man die Funktion häufig braucht. Die D7000 kann das ebenfalls nicht, D800 und D4 können es. Blende verstellen im Videomodus? Bei Nikon nicht unter 2000 EUR!

Diese Einschränkung gilt natürlich nicht für Objektive mit Blendenring – obwohl Nikon selbst keine neuen produziert, geben sie sich immer wieder Mühe, deren Vorteile herauszustellen.

Canon hat auf der Messe einen direkten Konkurrenten der D600 gezeigt – die Canon 6D. Ebenfalls im diesem Preisbereich, ebenfalls Vollformat (20 Megapixel), ist sie eine abgespeckte 5D Mark III mit deren Videofähigkeiten (also auch mit Intraframe-Codec) in einem kleineren, robust wirkenden Gehäuse. Die 6D hat keinen eingebauten Blitz, was ich positiv sehe, dafür eingebautes WLAN und GPS. Die Blitzsynchronzeit liegt lediglich bei 1/180 s. Sie wird erst gegen Ende dieses Jahres lieferbar sein.

Was gab es bei den anderen Herstellern? Sony hat nach langer Pause wieder eine Vollformatkamera herausgebracht, die Sony A99 mit dem gleichen oder einem ähnlichen Sensor wie in der Nikon D600. Allerdings verwendet die A99 einen feststehenden Spiegel, weshalb nur 2/3 des einfallenden Lichtes beim Sensor ankommt – und es keinen optischen Sucher gibt. Ein Vorteil des Konzeptes sind die 10 Bilder/s, welche ich persönlich allerdings nicht benötige. Der Videomodus hat den Konkurrenten von Canon und Nikon die Fähigkeit von 60 B/s in Full-HD voraus.

Panasonic stellte mit der GH3 den Nachfolger der bei Filmleuten beliebten GH2 vor…und bei Leica gab es eine Premiere: Die schlicht und verwechslungsanfällig „Leica M“ genannte neue Kamera ist die erste videofähige Kamera mit Leica-M-Bajonett!


 
 
 

Ein Kommentar zu “Neue Kameras zur Photokina: Nikon D600, Canon 6D und mehr”

  1. Canon 6D Spiegelreflexkamera | Bunter Blog
    19. Dezember 2012 um 11:45

    […] Mehr zum Thema: http://www.golem.de/news/eos-6d-canon-mit-kleiner-und-preiswerter-vollformatkamera-1209-94586.html http://www.videoslr.de/2012/10/neue-kameras-zur-photokina-nikon-d600-canon-6d-und-mehr/ […]

Kommentar abgeben: