Kleiner und billiger: Die Canon C100

Vor einem Dreivierteljahr hat Canon ihr Profi-Lager mit der C300 begründet, nun kommt eine kleinere Version heraus, die Canon C100.

Die Überraschungen halten sich in Grenzen: Gleicher Sensor wie die C300, gleiche Schnittstellen, ein minimal kleineres Gehäuse. Verwunderlich sind die Spezifikationen des Codecs: Full-HD (1920 x 1080 Pixel) mit maximal 30 B/s in 4:2:0 – das macht auch eine Canon 600D für 600 EUR. Die C100 speichert die Aufnahmen in AVCHD mit 24 MBit/s auf SD-Karten(!).

Nach Spekulationen von Canon Rumors könnte die Kamera rund 8000 US-Dollar kosten. Viel Glück, Canon, mit dieser Preisgestaltung.


 
 
 

Kommentar abgeben: