Schärfentiefevergleich der Canon XH-A1 und der 5D Mark II

Der größte Vorteil der neuen Video-SLRs gegenüber herkömmlichen Camcordern liegt in der geringen Schärfentiefe. Wie wirkt sich diese allerdings genau auf das Bild aus?

Um dies auszuprobieren, habe ich die Canon XH-A1 und 5D Mark II nebeneinander auf zwei Stative gestellt und die Sache mit verschiedenen Brennweiten und Blenden getestet.

Um die Blende an der 5D Mark II richtig einstellen zu können, benutzte ich einen Adapter von Novoflex (Canon-Kamera an Nikon-Objektive) und Nikon-Objektive mit Blendenring.

Folgende Objektive kamen zum Einsatz:
– Nikkor 35mm/1.4 AIS
– Nikkor 105mm/2.5 AIS
– Nikkor 200mm/4 AIS

Das eingebaute Objektiv der XH-A1 hat eine Brennweite von 4,5-90mm (entspricht 32,5-650mm im Kleinbildformat) und eine variable Lichtstärke von f/1.6-3.5.

Zu Beginn des Videos sieht man einen Größenvergleich der beiden Bildsensoren der Kameras – das große Rechteck ist der Sensor der 5D Mark II, der kleine Punkt ist der Sensor der XH-A1.

Falls der Flashplayer auf Eurem Computer zu langsam sein sollte oder Ihr das Video gern speichern würdet, gibt es hier Varianten im H.264-Format zum Download:


 
 
 

Ein Kommentar zu “Schärfentiefevergleich der Canon XH-A1 und der 5D Mark II”

  1. martin
    25. Mai 2009 um 16:32

    waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn. und ein echt grossartiges modell.

Kommentar abgeben: